Kategorie: Mountainbike

Mein erstes Endurorennen

Ich selbst, fotografiert von Andrea

Zwei Wochen ist es jetzt her, dass ich mein erstes Endurorennen gefahren bin. Zugegeben ich bin nicht mehr der Jüngste, trotzdem habe ich mich im Sommer in einem Anflug von Selbstüberschätzung und Erinnerungen an Zeiten, in denen ich CrossCountry und Marathon Rennen gefahren bin, beim Rennen in Treuchtlingen angemeldet.

Die Vorbereitungen für ein Rennen Ende Oktober verliefen nicht besonders gut. Ich saß nicht sooft auf dem Rad, wie ich mir das Anfang des Jahres vorgenommen hatte. Außerdem wollte es auch dieses Jahr über die Sommermonate nicht wirklich regnen. Egal, schließlich war es ja auch letztes Jahr bis mitte November außergewöhnlich trocken.

Weiterlesen

Mein Bike

Immer wieder sehe ich um mich herum die Biker schon nach kurzer Zeit ihr Bike wechseln. Warum, dass weiß ich nicht. Gehen die so schnell kaputt oder macht die Technik so große Sprünge?

Meines wird im Frühjahr 4 Jahre alt und ich bin immer wieder geflasht wieviel Spaß mir mein Bike macht. Egal was ich fahre, flache einfache Trails, natürlich Singletrails oder auch verblockte Downhills. Am Ende ist da ein großes Grinsen im Gesicht und ich denk mir nur, wie geil hat mich mein Rad da eigentlich wieder runter gebracht.

Sicher liest man hier und da, dass die Pike in der dritten Generation noch besser geworden ist und beim Fahren von andern Rädern (das aktuelle Ibis Ripley) meint man das dann auch zu spüren. Doch schon nach der nächsten Ausfahrt mit dem eigenen Rad hab ich auch damit richtig Spaß gehabt und hoffe nur, dass es noch eine Weile mein treuer Begleiter sein kann.

Gerade weil ich jetzt in Finale Ligure bin und dort viele Biker aktuelle Räder fahren, ist mir aufgefallen wie zufrieden ich mit meinem Devinci Spartan Carbon bin.

Bilder 3-Länder-Enduro

Ich war am verlängerten 1. Oktoberwochenende an dem Ort Mountainbiken, wo ich bisher immer nur zum Snowboarden war. Sehr feine Trails sind dort entstanden und wie es das Schicksal so will treffe ich im Trail von Schöneben runter meine Schwester, ihren Freund Daniel und Jörg Salzer. Jörg hatte eine schöne Kamera dabei und so kam ich in den Genuss, dass auch von mir mal wieder ein paar Bilder geschossen wurden.

Herbst

Schnell färbten sich jetzt die Blätter bunt. Und doch ist es dann etwas ganz bensonderes die vertrauten Trails unter die Stollen zu nehmen. Es raschelt, alle Geräusche wirken gedämpft und man beginnt mit den Blättern zu spielen. Die Kurven rutschen ein wenig mehr und es macht einfach Spaß die Farben zu genießen.